NMS Trieben : Wohlfühlschule mit Kraftmotor

Der Name Trieben ist für unsere Schule schon Verpflichtung, dass das Schulleben ähnlich einem Schaltgetriebe durch genau abgestimmte Räder von Eltern, Schülern und Lehrern angetrieben wird.

Die Grundschaltung der pädagogischen Eckpunkte ist gesetzlich vorgegeben und wird genau umgesetzt. Teamteaching, die Begabtenförderung, die individuelle Förderung des Schülers, der offene Unterricht in Form von Freiarbeit, Planarbeit und die nach Themen abgestimmten Projektarbeiten werden unter Lernbegleitung der Lehrer von Schülern selbständig erstellt. Die  „Gangschaltung“ wird als fächerübergreifender Unterricht pro Schulstufe dem Leistungsniveau der Schüler alljährlich neu angepasst.

Um für die Eltern die Transparenz der Leistungsbeurteilung sicherzustellen, wurde an der NMS Trieben eine „Kontrollschaltung“  eingebaut, die Lernerfolgsmappe.

In dieser Mappe können die Eltern die einheitliche Beurteilung von Schularbeiten, mündlichen Prüfungen, selbständigen Beiträgen und dem Leistungsvermögen in den Wahlpflichtfächern sowie die vertiefte oder grundlegende Allgemeinbildung zu Hause jederzeit nachlesen.

Oberste Priorität hat aber an der NMS Trieben die Chancengerechtigkeit und die Förderung aller Talente durch „Sonderschaltung“ auf individuelle  Angebote, die besonders gerne nach Neigung und Interesse angenommen werden:

„Sonderschaltung Sportschwerpunkt:“

Zusätzliche Sportstunden zum herkömmlichen Sportunterricht bietet die NMS Trieben für Knaben und Mädchen mit Fußball, Klettern, Schwimmen, Leichtathletik, Volleyball, Handball für Knaben und Mädchen. Außer an schulinternen Bezirksbewerben wird an  keinem Leistungsbewerb teilgenommen. Die forcierte Bewegung, die körperliche Ertüchtigung und die Steigerung von sportmotorischen Fertigkeiten stehen im Vordergrund.

„Sonderschaltung Digitale Kompetenzen:“

WLAN in allen Klassen, der Einsatz von Notebooks und Tablets für Referate, Onlineübungen in verschiedenen Gegenständen lassen die Schüler auch die digitale Welt  erleben.

„Sonderschaltung Sicherheit“

Lehrkräfte oder Organisationen ( Rotes Kreuz, Polizei, Mobile Radfahrschule, ARBÖ)

helfen mit, dass diese Schulungen und Ausbildungen in einem eigenen Sicherheitspass ( Schwimmabzeichen, Erste Hilfe, Mobilitäts- und Verkehrserziehung, Zivil- und Brandschutz, Unfallverhütung und Betriebssicherheit, Gesundheit und gesunde Ernährung, Suchtprävention, Jugendschutz, sichere Verwendung von Internet und PC)  am Ende der 8. Schulstufe jedem einzelnen Schüler übergeben werden kann und sie dieser Pass oft viele Jahre noch begleiten wird.

„Sonderschaltung Berufsorientierung:“

Neben den berufspraktischen Tagen erfolgen Realbegegnungen mit Firmen, Bewerbungstraining in der Schule, Stärkenüberprüfung in Graz und viele Exkursionen und Lehrausgänge sollen auf die Berufswelt vorbereiten und die Lehrchancen erhöhen.

„Sonderschaltung Lesen:“

Der Schwachstelle unserer Jugend, dem sinnerfassende Lesen, wird durch gezielte Leseschwerpunkte, Leseförderstunden und Lesewettbewerbe entgegengesteuert.
Und fast alle Schülerinnen und Schüler erkennen ihre eigenen Stärken, festigen ihre Fähigkeiten und ihr Selbstwertgefühl und fühlen sich bei ihrer Arbeit in der Wohlfühlschule NMS Trieben  sehr gut betreu

Und der Kraftmotor?  

Er besteht aus einem tollen Mix aus erfahrenen und jungen Kollegen mit neuen Ideen und speziellen Ausbildungen. Das verlangt dem Lehrer natürlich viel PS ab.

An der NMS Trieben sind das aber nicht die Pferdestärken, sondern das Persönliche Service für jeden einzelnen Schüler. Denn jeder Schüler ist gleich viel wert und erhält seinen Begabungen entsprechend auch so viel wie nötig PS.

Dieser Kraftmotor der NMS Trieben sorgt für Begeisterung bei den Kindern, spürt Begabungen auf, hilft in Krisenlagen und bringt die pädagogische Energie ein, dass das Lernen und die Lernkultur bei den Schülern als selbständiges Handeln betrieben werden.

Und welche der Grundschaltungen oder Sonderschaltungen auch gewählt werden, gilt der Grundsatz von Peter Prucker:

„ Wichtiger, als Dinge richtig zu machen, ist es , die richtigen Dinge zu machen!“